©Jan Paersch

2020 in Alben & Songs – die Favoriten des JAZZ MOVES Teams

Das Jahr geht zu ende, auch wir von JAZZ MOVES denken nach. Was hat das Team in diesem seltsamen Jahr 2020 gehört? Hier ein paar unserer Entdeckungen, Schätze und Lieblinge – auch als Playlist.
Schöne Feiertage!

HANK GERTH
Lieblingsalbum: TOYTOY – Playdate
Lieblingssong: Jason Seizer – My Reverie

JAN PAERSCH
Lieblingsalbum: Herbie Hancock – HH
Lieblingssong: Irreversible Entanglements – No Más

PHILIPP PÜSCHEL
Lieblingsalbum: Tom Misch & Yussef Dayes – What Kinda Music
Lieblingssong: Common – Say Peace

RÉKA CSORBA
Lieblingsalbum: Nubya Garcia – Source
Lieblingssong: Moses Boyd – Stranger than Fiction

STEFFI JENSEN
Lieblingsalbum: Exit Universe – Because the world is round
Lieblingssong: Isfar Sarabski – Horses of Karabakh

STEPHANIE LOTTERMOSER
Lieblingsalbum: Daniel Herskedal – Call For Winter
Lieblingssong: Cory Wong & Metropole Orkest – Better

weitere News:

A Love Supreme – das KaMa Quartet und die Kraft von John Coltrane

Coltrane, McLaughlin, Sanders und Santana sind die Vorbilder von Nils Pollheide und Katharina Maschmeyer. Mit ihrem KaMa Quartet spielen sie Fusion-Jazz ohne Patina – am Freitag in der Halle 424. Das Portal Allaboutjazz nennt es eine „unerbittliche Attacke“. „The sound is loud, raw, and dangerous“ – so wird “The Inner Mounting Flame” beschrieben, das bald […]

Unsere Playlist für dunkle Tage: Jazz fürs Gemüt

Jan Eustergerling gehört seit Oktober 2021 zum Vorstand des Jazzbüro Hamburg e.V. Der gebürtige Mainzer ist ausgebildeter Typograf, freier Künstler und Designer, und seit langem Jazzliebhaber.

VLog: Noah’s Notes from NYC – Episode 04

Der Jazzpianist und gebürtige Hamburger Noah Rott meldet sich als US-Korrespondent für JAZZ MOVES aus dem Big Apple. In der vierten Episode stapft Noah durch den tiefen Januarschnee und fragt sich: Wie hat sich das Berufsleben der New Yorker Jazzer*innen in den letzten 12 Monaten verändert? Die sinkenden New Yorker Mieten reichen längst nicht zum […]