©Steffi Jensen

Applaus, Applaus!!!

Gerade feierten wir noch mit Eva Johannsen im Hafenbahnhof ihr 20-jähriges Jubiläum, siehe Bild, und schwupps hat sie den APPLAUS-Award 2022 mit dem Jazzraum gewonnen. Dies ist aber nicht genug! Die hohe Qualität der Jazzreihen in Hamburg ist auch der Fachjury aufgefallen und so haben sie in der Kategorie „Beste kleine Spielstätten & Konzertreihen“ die HALLE424 mit Jazztracks, den Brückenstern, unseren technischen Durchführer von JAZZ OPEN Hamburg Draußen im Grünen und FAT JAZZ Urban Exchange ausgezeichnet. Das Übel & Gefährlich sowie die MS Stubnitz in denen auch gelegentlich Jazzbands auf der Bühne stehen, haben in der Kategorie „Beste Liveprogramme“ gewonnen. Am besten ihr überzeugt euch selbst einmal vor Ort.

Programme

Hafenbahnhof (montags Jazzraum)

HALLE 424 (Jazztracks)

Brückenstern Programm

FAT JAZZ Reihe

 

Bild v.l.n.r.: Eva Johannsen (Veranstalterin), Felix Tenbaum (Vorstand Jazzbüro e.V.), Réka Csorba (Geschäftsführerin Jazzbüro e.V./Jazz Moves)

Alle Gewinner*innen findet ihr hier unter APPLAUS AWARD

weitere News:

„Scheiss auf die Klicks!“ Ein Portrait von Krisz Kreuzer von The Jazz Eccentrics

Kaum jemand dürfte den Namen „The Jazz Eccentrics“ kennen. Das wird sich ändern: denn das (mindestens) siebenköpfige Kollektiv hat auf dem Jazz City Hamburg-Sampler vor kurzem den Song „Alive & I“ veröffentlicht, eine stilvolle Hommage an den Old-School-HipHop/Jazz der frühen Neunziger. Produzent und Initiator Krisz Kreuzer über Vorbilder, berühmte US-Rapper und warum er einen Arschtritt […]

Der Gitarrist Filip Dinev – Im Hier und Jetzt

Seit einem Jahr wohnt Filip Dinev in Hamburg. Nun veröffentlicht er sein Debütalbum “Szvetlo”, das gleichermaßen reif, ambitioniert und erhaben klingt. Matti Kaiser sprach mit dem Gitarristen über seine musikalische Früherziehung, den Einfluss Budapests und sein Leben im Hier und Jetzt.

JAZZ MOVES Hamburg – der Podcast: Vol. 5 – zu Gast: Toytoy

Sind sie die deutschen Tower of Power? Oder gehören Toytoy schlicht zu den wenigen Jazzern, die nie in einer Top40-Coverband spielen mussten? Die Hamburger haben sich mit ihren neu arrangierten HipHop-Klassiker in der Reihe Rejazzed einen fulminanten Live-Ruf erspielt. Beim Elbjazz werden sie ihre Version von „Bambule“ der Beginner aufführen, obendrein erschien Ende Mai das […]