©Noah Rott

Neuer VLog: Ein Hamburger im Big Apple – Noah’s Notes from NYC

Jetzt neu: das VLog von Noah Rott. Der Jazzpianist und gebürtige Hamburger berichtet ab sofort als US-Korrespondent für JAZZ MOVES aus dem Big Apple.

Kaum eine Stadt wurde so stark von der Pandemie getroffen wie NYC. Seit Juli kehrt die Stadt, trotz der zweiten Welle, sehr langsam wieder zur Normalität zurück.
Seit 2017 lebt Noah Rott, der in Hamburg-Bergedorf groß wurde, im New Yorker Stadtteil Brooklyn und arbeitet dort als Pianist, Bandleader, Komponist und Lehrer. Ab sofort wird Noah als unser US-Korrespondent in unregelmäßigen Abständen aus dem Big Apple berichten. Und aus der Jazzszene und seinem Alltag in den USA erzählen. Sein Fazit der ersten Episode: New York City lässt sich nicht unterkriegen.

www.noahrott.de

 

weitere News:

Eine eigene Mentalität bauen – der Bassist Giorgi Kiknadze

Der Jazzbassist Giorgi Kiknadze bekommt den Werner Burkhardt Musikpreis 2020. Und spielt ein Programm mit eigenen Arrangements von Beatles-Songs in der Fabrik.

This is Jazz Moves – Favoriten der Redaktion 2020

Seit dem 1. Dezember 2018 gibt es jazz-moves.de. Unser Ziel: die vielseitige Jazzszene mit Konzertankündigungen, Portraits und Interviews zu unterstützen. Herzstück der Homepage ist der täglich aktualisierte Konzertkalender, dazu kommen Artikel, Podcasts & Videos. Matti Kaiser hat den mazedonischstämmigen Gitarristen Filip Dinev portraitiert, der in Hamburg studierte: https://jazz-moves.de/der-gitarrist-filip-dinev-im-hier-und-jetzt/ Für die Reihe „Hamburgs Jazz-Clubs von gestern […]

Nacht- und Nebel-Aktion von hoher Qualität: Hamburg.Stream

Einige Wochen dauern die Schließungen der Clubs bereits an. Die Absagenflut für die komplette Festivalsaison kam in der vergangenen Woche. Musiker*innen aus der ganzen Stadt versuchen, ihren künstlerischen Impact in Zeiten von Corona neu zu kanalisieren. Zahlreiche Streaming Events – etwa von der Club-Initiative „Save our Sounds“ – haben schon stattgefunden. JAZZ MOVES-Autor Felix stellt […]