©Jazz Moves Hamburg

Seit zwei Jahren nicht zu bändigen – JAZZ MOVES HAMBURG

Seit dem 1. Dezember 2018 gab es mehr als 105 Blog Posts auf jazz-moves.de. Infos und Nachrichten in Bild, Ton und Text, als Podcasts und Videospots (VLog) mit Hamburger Künstler*innen, Veranstalter*innen und Musiker*innen, die in der Hansestadt gastieren. Unser Ziel: die vielseitige Jazzszene mit Konzertankündigungen, Portraits und Interviews zu unterstützen. Wir möchten „Jazz made in Hamburg“ über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt machen!

Das Team von links nach rechts: Stefanie Jensen (Jazzkalender), Philipp Püschel (Autor), Réka Csorba (Geschäftsführerin Jazzbüro), Jan Paersch (Redaktionsleiter/Autor), Hanns-Christian Gerth (vorn, Marketing/Konzeptionierung) und Stephanie Lottermoser (Moderatorin Jazz Moves Schnack)

Ganz neu seit November: eine VLog-Reihe aus New York City von Exil-Hamburger Noah Rott. Die Serie des Pianisten und Bandleaders fokussiert sich auf die Jazztreibenden der Stadt.

Ebenfalls neu in 2020: die erfolgreiche Podcast-Reihe Jazz Moves Schnack. Moderiert wird die Serie von der Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und dem Journalisten Jan Paersch, die mit Kulturschaffenden mit Hamburg-Bezug schnacken. Mit dabei sind so bekannte Gesprächspartner*innen wie Martin Tingvall, Thomas Burhorn, Kopf der Techno-Jazz-Band MEUTE, Drummer Silvan Strauß (TOYTOY) und Elbjazz-Gründerin Tina Heine. Mittlerweile gibt es acht Podcast-Folgen mit über 1250 HörerInnen.

Herzstück der Homepage ist der täglich aktualisierte Konzertkalender, der schon vor dem Bestehen des Blogs von Jazzbüro Hamburg gepflegt wurde. Das Besondere: der Kalender listet weit mehr Termine aus Jazz und Artverwandtem auf als andere Datenbanken. In den zwei Jahren gab es beinahe 1500 Livekonzerte und etliche Livestreams, im Durchschnitt 56 Konzerte pro Monat. Informationen aus der Redaktion werden neben Auftritten bei Instagram (1130 Abonnenten) und Facebook (1100 Follower) von einem Newsletter befeuert, der Konzerttipps und Interviews zu mehr als 1500 Jazzinteressierten bringt.

Zum Kernteam kommen noch weitere Autor*innen und helfende Hände wie Matti Kaiser oder Hans Hielscher. Interessierte (Text, Video, Bild) können sich gerne direkt an das Team wenden: redaktion@jazz-moves.de.

Wir wünschen ein frohes und gesundes Neues Jahr! Bleibt dem Jazz treu, folgt uns auf Social Media, aber vor allem: unterstützt weiterhin die Hamburger Nachwuchsszene!

weitere News:

Hamburgs Jazz-Clubs von gestern bis heute: Teil 4 – Birdland

Internationale Stars waren von Anfang an Teil des Konzeptes des Clubs Birdland – und jeden Donnerstag die beliebte Jam Session bei freiem Eintritt. Hans Hielscher ist für sein Club-Portrait mit Betreiber Wolff Reichert spazieren gegangen. Hamburgs Clubs sind akut bedroht. Miet-Stundungen und Zuschüsse gleichen die Verluste kaum aus, die durch ausgefallene Konzerte entstehen. Doch eine […]

„Wer tanzt, der humpelt nicht!“ – Station 17 wird 30

Die inklusive Hamburger Band Station 17 feiert 30-jähriges Bühnenjubiläum – ein Grund zu feiern und das ganz groß! Am 31. Januar findet ein Galakonzert der Band mit zahlreichen Gästen im Uebel & Gefährlich statt.

Jazz Moves TV

JAZZ MOVES Hamburg zu Gast beim JazzLab

Jeden Monat besuchen Amélie Siegmund und Sophie Wackerbauer mit JAZZ MOVES TV einen Hamburger Jazzclub und stellen dessen Arbeit vor. Heute sind sie in der ersten Folge zu Gast im Karolinenviertel beim Künstlerkollektiv und Label JazzLab. JazzLab lädt einmal im Monat lokale bis internationale Bands ein, die das Genre Jazz neu für sich definieren. Wir […]