©Spotify

Unsere Playlist für dunkle Tage: Jazz fürs Gemüt

Jan Eustergerling gehört seit Oktober 2021 zum Vorstand des Jazzbüro Hamburg e.V. Der gebürtige Mainzer ist ausgebildeter Typograf, freier Künstler und Designer, und seit langem Jazzliebhaber.

Nun hat Jan für JAZZ MOVES eine schöne Playlist mit vielen ruhigen, anregenden Songs aus den letzten drei Jahren zusammengestellt – siehe unten. Lieder, die aufheitern, beruhigen und den Kopf klar machen. Im JM-typischen Style, mit offenen Ohren zusammengestellt, mit Klängen zwischen Pop, Funk, Rock, Soul und Experimentellem.

Mit dabei: Musik von Hamburger*innen wie Lisa Wulff, David Grabowski, Samantha Wright und und und. Bonus Track: eine Perle des unsterblichen, seit 2008 nicht mehr unter uns weilenden Esbjörn Svensson.

Die Playlist gibt’s auch auf Tidal.

weitere News:

Der Jazz Moves Schnack – Podcast Folge 08 – Silvan Strauss

Die Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und JAZZ MOVES-Redaktionsleiter Jan Paersch reden über Jazz – und was sie darunter verstehen. Heutige Gast: Drummer Silvan Strauss (ToyToy). Schon vor mehr als 15 Jahren spielten Steffi und Silvan zusammen im bayrischen Landesjugendjazzorchester. Im Podcast erzählt der 1990 im Allgäu geborene Schlagzeuger von seinen zehn verschiedenen Bands, darunter Toytoy, Maria […]

Der Jazz Moves Schnack – Podcast Folge 04 – Mücke Quinckhardt

Die Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und JAZZ MOVES-Redaktionsleiter Jan Paersch reden über Jazz – und was sie darunter verstehen. Heutiger Gast: Mücke Quinckhardt. Hinter den Kulissen von Hamburgs Jazzbühnen kennt jeder sie. Wir sprachen am 01.10. mit der Kulturmacherin und scheidenden Geschäftsführerin des Jazzbüro Hamburg. Mücke spricht mit Steffi und Jan über ihre Zeit als Co-Intendantin […]

Hamburgs Jazz-Clubs von gestern bis heute: Teil 2 – Die Fabrik

Oldtime-Jazzer, Töpfer-Nachwuchs, Rockstars: alle sind willkommen in der Fabrik in Hamburg-Ottensen. Hans Hielscher hat mit Protagonisten aus der Geschichte des Kulturzentrums gesprochen und weiß, aus welchem Holz das Gebäude geschnitzt ist. Hamburgs Clubs sind akut bedroht. Miet-Stundungen und Zuschüsse gleichen die Verluste kaum aus, und mit reduziertem Platzangebot lassen sich keine schwarzen Zahlen schreiben. Doch […]