Jazz Moves Hamburg Beta

Laeiszhalle

Hamburgs traditionsreiches Konzerthaus wurde 1908 als das damals größte und modernste Konzerthaus Deutschlands festlich eingeweiht. Der große Saal der mit seiner einzigartigen Glasdecke fast über 2.000 Besucher fasst, der kleine Saal mit mehr als 600 Plätzen und das charmante Studio E mit Tageslichteinfall, das Platz für 150 Zuschauer bietet.

Ort

Laeiszhalle

Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg

Veranstaltungen

Sa., 20.04.  Sa., 20.4. 20:00

The Swingin’ Hermlins & Swing Dance Orchestra

📍 Laeiszhalle (großer Saal)

49.8 € / 33.8 €  ↗ Website  ↗ Karte
Benny Goodman’s Carnegie Hall Concert 1938 • Swing Dance Orchestra, Rachel Hermlin (voc), David Hermlin (dr), Andrej Hermlin (director)
Mi., 24.04.  Mi., 24.4. 20:00
28 € / 12 €  ↗ Website  ↗ Karte
Die Band Enemy bürstet das Subgenre des Pianotrios ordentlich gegen den Strich. Wer Bands wie Bad Plus oder Phronesis mag, sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen. • Swing Dance Orchestra, Rachel Hermlin (voc), David Hermlin (dr), Andrej Hermlin (director)
Mo., 06.05.  Mo., 06.5. 20:00
79.5 € / 46.5 €  ↗ Website  ↗ Karte
Aus Liebe zum Fado. • Mariza (voc), Luís Guerreiro (git), Carlos Ferreira (git), Adriano Alves (b), João Freitas (perc), João Frade (acc)
Di., 21.05.  Di., 21.5. 20:00

John Beasley & Magnus Lindgren Duo

📍 Laeiszhalle (kleiner Saal)

48.5 € / 36.5 €  ↗ Website  ↗ Karte
Magnus Lindgren und John Beasley präsentieren mit »Butterfly Effect« ein Duo-Album mit zehn Liedern, in denen sie ihre Musikalität in einer Reihe von fantasievollen Originalstücken und einer Reihe von temperamentvollen Improvisationsgesprächen zum Ausdruck bringen. • John Beasley (p), Magnus Lindgren (sax)
Mi., 29.05.  Mi., 29.5. 20:00
49.35 € / 39.75 €  ↗ Website  ↗ Karte
Seine Musik, vom Jazz beeinflusst, vereint ebenso Elemente aus Pop, Blues und Rock ’n’ Roll - und überzeugt nicht zuletzt durch Kaeshammer’s einzigartigen und mitreißenden »Crossover Style«. • Michael Kaeshammer (p, voc) & Band
Sa., 19.10.  Sa., 19.10. 20:00
94.5 € / 61.5 €  ↗ Website  ↗ Karte
»Dreambox« – solo live • Pat Metheny (git)