©Lena Schaffer

Der Jazz Moves Schnack – unser Podcast mit Stephanie Lottermoser und Jan Paersch

Heute geht unser neuer Podcast an den Start. Die Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und JAZZ MOVES-Redaktionsleiter Jan Paersch reden über Jazz – und was sie darunter verstehen. Über Konzerte und Clubs, Platten und Streams, Geld und Idealismus. Mit Menschen aus der Szene, aus Hamburg, und darüber hinaus. 

Ab Folge 2 werden wir künftig alle zwei Wochen jedes Mal einen Gast begrüßen. Wir verraten nichts, doch wer in der ersten Episode bis zum Ende dranbleibt, erfährt, wer uns in 14 Tagen besuchen wird.

Folge 1 bestreiten Steffi und Jan nur zu zweit. Sie reden über erste Konzerterfahrungen (Spoiler alert: Frau Lottermoser war Backstreet Boys Fan), Hoffnungsschimmer bei den ersten Sommergigs, die Grundehrlichkeit des norddeutschen Publikums und bei welchem Konzert Steffi neulich fast Tränen vergossen hätte.

Dank an Felix Tenbaum für die souveräne Zwischenmoderation, Lena Schaffer für die tolle Illustration,  und den Jungs von TOYTOY (fka Urban Academy) fürs Superfunkysein. Ihr Song „SHT“ stand Pate für unseren Jingle.

Den Podcast gibt’s auf allen gängigen Portalen, z.B. Podcast Addict.

Mehr Links: linktr.ee/jazzmoveshh

 

weitere News:

Jazz Moves TV

#6: JAZZ MOVES TV zu Gast in der Bar Italia

Mit JAZZ MOVES TV besuchen Amélie und Sophie für euch jeden Monat einen Hamburger Jazzclub. Seit zwei Jahren verwirklicht Fee ihren Traum, auf den sie und ihr Vater hingearbeitet haben: Gutes Essen, vier Mal die Woche Live-Musik – bis die Leute auf den Tischen tanzen. Bar Italia weiß, wie sie ein romantisches Dinner zu einem […]

Tini Thomsen MaxSax: Mit Vollgas auf der Jazz-Autobahn

Die Hamburger Baritonsaxofonistin Tini Thomsen gehört zu den außergewöhnlichen Musikerinnen der hiesigen Jazzszene. Jahrelang hat sie in den Niederlanden gelebt, vor rund zweieinhalb Jahren zog sie wieder zurück in den Norden. Mit ihrer internationalen Band MaxSax hat sie mit „Shift“ ihr drittes Album veröffentlicht, das einer rasanten Ausfahrt mit einem Sportwagen gleicht.  Bereits nach wenigen […]

„Gershwin ist für mich New York“ – Interview mit Leon Gurvitch

Minsk 1979. In der Hauptstadt des damaligen Weißrussland wird Leon Gurvitch in eine Musikerfamilie geboren. Früh beginnt er sich intensiv für Musik zu interessieren. Mit sechs Jahren beginnt er Geige zu lernen, schon kurz danach wechselt er zum Klavier und zur Oboe. Spätestens ab jetzt ist klar, dass Leon und die Musik ein Leben lang […]