©Sebastian Madej

Live-Jazz is coming back – Konzerte in Hamburg in der Übersicht

Endlich wieder Konzerte! So richtig, mit Publikum, von Profis gemixten Drinks und frischer Sommerluft um die Nase. Wir geben euch eine Übersicht über das, was im Jazz im Juli geplant ist. Schaut auch immer in unseren Kalender.

Aktuell sind in Hamburg in geschlossenen Räumen Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen zulässig, unter freiem Himmel sogar mit bis zu 250 Zuschauer*innen – mit negativem Testergebnis.

 

Die Bar Italia an der Eppendorfer Landstraße hat schon losgelegt – hier sitzt man unter einer beheizbaren Pergola, die Bands performen im Innenbereich. Das Bar Italia Programm hier.

Das Birdland Hamburg hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Live-Jazz im Parkhaus! Unweit der S-Bahn Poppenbüttel gibt’s ab dem 29. Juni Open-Air-Konzerte mit viel Soul, Pop und Jazz. Mehr unter kulturparkhaus.org

Ein Sommer-Klassiker auch in Pandemie-Zeiten ist der schöne Lattenplatz vorm Knust (FOTO). Am 13. Juli spielt das Lisa Wulff Quartett, es folgen auch internationale Gäste, z.B. das Ambient-Indie-Jazz-Projekt Girls in Airports aus Kopenhagen. Das Jazzhouse-Programm hier.

 

Wie wärs mit einem Ausflug nach Niedersachsen? Im Schloss Agathenburg bei Stade gibt es die Reihe „Jazz im Pferdestall“: am 17. Juli wird dort der schwedische Gitarrist Ulf Wakenius mit seinem Quartett spielen. Tickets hier.

In der Elbphilharmonie gibt es ein umfangreiches Sommerprogramm. Ende Juli macht ein Trio-Gig des weltweit gefeierten Gitarristen Bill Frisell den Anfang. Weitere Jazz-Gigs im Großen Saal der Elbphilharmonie hier.

 

Die JazzHall der HfMT an der Außenalster ist eröffnet! Wir berichteten. Trotz der sonst so lauen Sommersaison stehen im Juli gleich elf Konzerte an, mit reduziertem Publikum – mehr im Kalender.

Der Pianist Benjamin Schaefer macht wieder Open Fundus – draußen am Oberhafen, auf der Open-Air-Bühne hinter der Hanseatischen Materialverwaltung. Am 29. Juni steht ein Lyrikabend u.a. mit Werken von Wolfgang Borchert – interpretiert von Schaefer und seinem Quintett. Mehr hier.

 

Weitere Termine folgen! Haben wir was vergessen? Schreibt uns unter: redaktion@jazz.-moves.de

weitere News:

Was wir vermissen III – wie die Hamburger Jazzclubs reagieren

Den Kampf ums Überleben ist die Jazz-Szene gewohnt, aber die derzeitigen Zwangsschließungen treffen sie härter als je zuvor. Viele Vertreter*innen des Hamburger Jazz tun nun das, was sie schon immer getan haben: Improvisieren. Und das Publikum bleibt zwar zu Hause, aber nicht aus. In einer Krise wie dieser merkt man, wer wirklich für einen da […]

Überjazz Festival: R&B, Soul, Elektronik und mehr auf Kampnagel

Ein internationales Festival für Sounds aus den Grenzgebieten des Jazz: am 1. und 2. November 2019 geht wie jeden Herbst das Überjazz Festival an den Start: Funk, Elektronik, R&B, Soul und Afro-Psychedelisches. Dieses Jahr feiert man auf Kampnagel zehntes Jubiläum. „Die Form von Jazz, die uns interessiert, hat das Potenzial, eine andere Lebensrealität abzubilden“, sagte […]

JAZZ MOVES Hamburg – der Podcast: Vol. 3 – zu Gast: Alex Holzwert und Tim Peterding

„Jazz sollte zeitgemäße, geile Musik sein.“ (Tim Peterding) The state of Jazz 2019 – das war der Arbeitstitel für das Treffen mit den beiden Hamburger Jazz-Machern Alex Holzwert (Karsten Jahnke, zuständig für das Elbjazz-Booking) und Tim Peterding (Knust, Initiator der Reihe Jazzhouse).