©Fabrik Hamburg

This is Jazz Moves – Favoriten der Redaktion 2020

Seit dem 1. Dezember 2018 gibt es jazz-moves.de. Unser Ziel: die vielseitige Jazzszene mit Konzertankündigungen, Portraits und Interviews zu unterstützen. Herzstück der Homepage ist der täglich aktualisierte Konzertkalender, dazu kommen Artikel, Podcasts & Videos.

Matti Kaiser hat den mazedonischstämmigen Gitarristen Filip Dinev portraitiert, der in Hamburg studierte:
https://jazz-moves.de/der-gitarrist-filip-dinev-im-hier-und-jetzt/

Für die Reihe „Hamburgs Jazz-Clubs von gestern bis heute“ hat Jan Paersch den Betreiber des legendären Mojo Club, Leif Nüske, getroffen und erzählt die Geschichte des Ladens, der den Begriff „Dancefloor Jazz“ weltweit bekannt machte.
https://jazz-moves.de/hamburgs-jazz-clubs-von-gestern-bis-heute-teil-3-mojo-club/

Neu seit November 2020: eine VLog-Reihe aus New York City von Exil-Hamburger Noah Rott. Die Serie des Pianisten und Bandleaders fokussiert sich auf die Jazztreibenden der Stadt.

Ebenfalls neu in 2020: die erfolgreiche Podcast-Reihe Jazz Moves Schnack, moderiert von der Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und dem Journalisten Jan Paersch, die mit Kulturschaffenden mit Hamburg-Bezug schnacken. Mit dabei sind u.a. Pianist Martin Tingvall, Elbjazz-Gründerin Tina Heine und Sängerin Tokunbo (siehe unten).

 

 

 

weitere News:

Der Jazz Moves Schnack – Podcast Folge 20 – Fola Dada

Die Saxofonistin/Sängerin Stephanie Lottermoser und JAZZ MOVES-Redaktionsleiter Jan Paersch reden über Jazz – und was sie darunter verstehen. Heutiger Gast: Vocal Coach und Jazzsängerin Fola Dada. Fola Dada war bis 2011 Vocal Coach bei „Deutschland sucht den Superstar“ – aber das ist beinahe der uninteressanteste Teil unseres Schnacks. Die Stuttgarter Jazz-Sängerin und Gesangslehrerin spricht über […]

We Don’t Suck We Blow – das radikal kollektive Septett

Jazz, Funk und HipHop zum Jahresende auf den Bühnen von Astra Stube und Freundlich + Kompetent Wer im Leben schon ein paar Konzerte gesehen hat, der kennt diese Performer, die von sich selbst am meisten eingenommen sind. Ein Unikat jedoch dürfte der Jazztrompeter sein, der behauptet: „I don’t blow, I suck.“ Zwei Verben, die im […]

Live-Jazz is coming back – Konzerte in Hamburg in der Übersicht

Endlich wieder Konzerte! So richtig, mit Publikum, von Profis gemixten Drinks und frischer Sommerluft um die Nase. Wir geben euch eine Übersicht über das, was im Jazz im Juli geplant ist. Schaut auch immer in unseren Kalender. Aktuell sind in Hamburg in geschlossenen Räumen Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen zulässig, unter freiem Himmel sogar […]